Life's a lemon and I want my money back!

Atom Uhr
Kalender

.. arme Steckdose ;(

 

Jessy steht im Badezimmer und föhnt sich die Haare. Dabei wickelt sie sich peu à peu ins Kabel des Föhns ein, ohne es zu merken. Ich habe jetzt wie jeder Mann in so einer Situation 2 Möglichkeiten. Möglichkeit A: einen dummen Spruch loslassen ("Wow! So etwas auf einer Modenschau zu sehen.. dafür würde sogar ich geld ausgeben.") plus laut loslachen - und anschließend alleine auf die Party, ins Bett, durchs Leben gehen. Möglichkeit B: meinen Mund mit Heftklammern und Sekundenkleber versiegeln und warten, bis der Moment vergeht. Ich versuche B, aber es gelingt nicht. In einem Moment der Unachtsamkeit fällt mir die Bemerkung runter von der Zunge und wird vom Föhn in ihr Ohr geblasen. Sie fährt herum, die Augen wutfunkelnd. Das Kabel ist jetzt ganz aufgewickelt, und durch ihre Drehung reißt sie den Stecker mitsammt der Steckdosenbuchse aus der Badezimmerwand.

 

Das Stecker-Buchsen-Knäuel dingens plumpst herunter und ins Waschbecken, in die Lauge, in der sie gerade ihren Lieblingspulli einweicht. Das Wasser spritzt an ihr hoch, während ihre halb geföhnten Haare runterhängen. Und da platzt mir dann auch das Lachen heraus. Es ist zu spät, es herunterzuschlucken, das würde mit schweren inneren Verletzungen einher gehen.. Wie soll ein Mann bei so einem Anblick nicht vor lauter Lachen in Tränen ausbrechen?

 

Jessy schreit, sie flucht, sie ärgert sich, über mich, über ihre nassen Klamotten - und sie sagt: "Das kam nur wegen deiner blöden bemerkung!" Also streiten wir über Humor und Frauen und Männer und darüber, wer wann warum über wen wie lachen darf. Ohne Ergebnis. Um sie wieder zu versöhnen, verspreche ich letztlich, ihr etwas zu kochen. Dabei fällt mir - vielleicht ist sogar ein Trick Absicht dabei, vielleicht habe ich nicht mein gesamtes Reaktionsvermögen ausgeschöpft, um zu verhindern, was noch zu verhindern gewesen wäre - jedenfalls fällt mir die Kelle in die Tomatensoße. Mein Pulli sieht aus, als hätte er Akne, und Jessy sieht aus, als hätten wir uns nie gestritten, so sehr lacht sie.

 

Humor zwischen Männern und Frauen - das ist ein Netzwerk der feinen Grenzlinien, durch das ein Mann sich kämpfen muss, immer auf der Hut, sich nicht zu verheddern. Immer balancierend auf dem Grat zwischen todernst und todkomisch. Er soll Witze machen, um seine Angebetete zu unterhalten - aber niemals über ihr Make-up, ihre Schuhe, ihre Kleidung, ihre Frisur. Er soll ein Clown sein, der sich für sie zum Affen macht, oder umgekehrt, und auch ein Verehrer ihrer schlecht erzählten Witze, deren Pointe sie stets vergisst oder zu früh verrät. Er soll sic hvor Lachen den Bauch halten, wenn er selbst stolpert, aber zutiefst betroffen sein, wenn ihr das passiert. Das sagt jede Frau: "Ein Mann muss über sich selbst lachen können, sonst ist er nicht sexy." Aha. Müsste nicht eigentlich auch eine Frau über sich selbst lachen können? Die meisten sagen, das können sie doch auch. Aber abgesehenvom hysterischen Kreischen über ein paar beschwipste Unten-ohne-Peinlichkeiten à la Britney Spears fällt das vielen von ihnen schwerer, als sie zugeben möchten.

 

Vielleicht weil sie mehr als Männer dazu erzogen wurden, auf ihren guten Ruf zu achten. Klar: Auch Männer haben Probleme damit, wenn über sie gelacht wird. Der Unterschied: In ihrem Anforderungsprofil wird es verlangt, von Frauen nicht. Ein Mann würde nie von einer Frau verlangen, sich für ihn zur Deppin zu machen. Wie schwierig das Thema ist, siehst Du in einem Schnelltest: Wie viele Männer in Deutschland fallen Dir ein, über die Du lachen kannst? 10, 20? Und wie viele Frauen? 1, 2? Vor allem Frauen, die über sich selbst lachen können. Ich meine keine Witze-Erzählerinnen oder Kabarettistinnen, die meist nur dazu einladen, sich gemeinsam mit ihnen über Dritte kaputtzulachen. Und keine Sorge, Frau Merkel: auch keine unfreiwillig komischen Frauen, die ihre ungewollte Witzigkeit nur mit großem Leid ertragen...;) Sondern Frauen, die es in voller Absicht und völlig uneitel zulassen, dass andere sich über sie amüsieren. Auch Männer. Zählt mal. Und schreibt mir, wenn Ihr fertig seid.
Jessy ist noch nicht fertig. Sie zählt auch. Nur die Frauen. Nach dem Streit über Männer und Frauen und Humor habe ich ihr die gleiche Frage gestellt, wir haben gewettet, und seit dem zählt sie. Viel weiter als Anke Engelke ist sie nicht gekommen. Darum schmollt sie. Also schmolle ich auch. Wärend sie zählt, schmollen wir in tiefer Eintracht nebeneinander her. Auch wenn mir das Todernstbleiben langsam Kopfschmerzen macht: Schmollen ist anscheinend zwischen Mann und Frau ein viel geringeres Problem als Lachen. Komisch, oder?

 

P.s. Wer Rechtschreibfehler findet darf: sie behalten, kopieren, ausdrucken, ausschneiden, anmalen, einrahmen, aufhängen! :P

 

 

Und nächste Woche in meinem Blog.. Eine Ode an mein Badetuch :D